News


Mai 2016

3. Liga: Kampf um die vorderen Plätze

FC EDO Simme – FC Spiez 0:3

FC Steffisburg – FC EDO Simme 2:3

 

Die Meisterschaft der 1. Mannschaft vom FC EDO Simme neigt sich langsam dem Ende zu. Nach nur einem Punkt aus den letzten zwei Spielen wollte EDO unbedingt wieder punkten, um die Chance auf einen Platz in den vorderen Tabellenrängen zu wahren. Mit dem erstplatzierten Spiez und dem FC Steffisburg als Gegner standen EDO innert 5 Tagen zwei schwierige Spiele bevor. Nichtsdestotrotz waren die Simmentaler zuversichtlich, an die meist guten Leistungen der Rückrunde anknüpfen zu können.

 

Am Dienstag kam der unbestrittene Anführer der Tabelle, der FC Spiez, zum Derby in die Au. EDO war sich bewusst, dass nur eine kämpferisch und spielerisch solide Leistung Punkte bringen würde und startete entsprechend aggressiv in die Partie. So hätte es nach 10 Minuten schon 1:0 für die Gastgeber stehen sollen, doch beste Chancen zur Führung wurden vergeben. Nicht so die Spiezer. Der erste kleine Fehler in der Abwehr der EDO’ler nutzten die Gäste gnadenlos aus und gingen somit mit 0:1 in Front. Bei diesem Resultat blieb es bis zur Pause. In der zweiten Halbzeit versuchten die Simmentaler so schnell wie möglich den Anschlusstreffer zu erzielen, doch leider waren die Offensivbemühungen viel zu wenig zwingend. Weil der FC Spiez seinerseits das Tempo nicht reduzierte und die sich ergebenden Chancen eiskalt verwertete, stand es zum Schluss 0:3 für die Gäste. Die Leistung der EDO’ler war keineswegs schlecht. Weil sie in ihren Aktionen aber zu wenig routiniert und kaltblütig agierten, reichte es für das Team von Trainer Jaussi nicht für einen Punktgewinn. Der FC Spiez hingegen verdiente sich die 3 Punkte mit einer abgeklärten Leistung.

    

Samstags reiste der FC EDO Simme nach Steffisburg. Mit einem Sieg würde man die Thuner überholen und einen Platz nach vorne gut machen. Nachdem man in den letzten drei Spielen keinen einzigen Treffer erzielen konnte, war die Devise klar: Man musste irgendein Mittel finden, um Tore zu schiessen. Und siehe da, schon in der dritten Minute lancierte Röthlisberger mit einem technischen Kabinettstückchen den Stürmer Adili, welcher davonzog und zum 0:1 einschoss. Was für ein Start! EDO war in den ersten Minuten die aggressivere Mannschaft. Steffisburg hielt aber dagegen und kam nach einem langen Ball, der von der Verteidigung der Gäste unterschätzt wurde, zu seiner ersten guten Möglichkeit – und nutzte diese sogleich zum 1:1. Das Spiel ging nun Schlag auf Schlag mit Chancen auf beiden Seiten. Und wieder waren es die EDO’ler, die in Führung gingen. Nach einem Eckball, der von den Thunern aus der Gefahrenzone spediert wurde, erkämpfte sich Gerber denn Ball und passte zur Mitte. Dort stand Klossner goldrichtig und haute denn Ball zum 1:2 in die Maschen. Der erneute Führungstreffer gab EDO Aufwind und es fehlte häufig nur sehr wenig, um den nächsten Treffer zu erzielen. Dies schreckte die Steffisburger jedoch nicht ab, welche ihrerseits Chancen zum erneuten Ausgleich hatten, diese vorerst aber noch nicht nutzten. Bis zur letzten Minute der ersten Halbzeit, als ein Steffisburger aus spitzem Winkel den Ball unter die Latte drückte. So gingen die beiden Mannschaften mit einem Unentschieden in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit ist kurz zusammengefasst. Kaum pfiff der Unparteiische das Spiel wieder an, lagen die Gäste schon wieder in Führung. Nach einem langen Ball von Röthlisberger legte Adili den Ball zurück auf Küng, welcher das Spielgerät abgeklärt in die untere linke Torecke schob. Daraufhin fielen keine Tore mehr. Steffisburg drückte zwar bis zum Schluss auf den Ausgleich, scheiterte aber immer an der gut organisierten Verteidigung oder am sehr starken Zünd im Tor der Simmentaler. EDO konnte in der zweiten Halbzeit den Sack nicht zumachen, obwohl sich ihnen viele gute Konterchancen boten. Trotzdem reichte es am Schluss zu einem verdienten 2:3 Auswärtssieg.

 

Dank den 3 Punkten gegen den direkten Konkurrenten Steffisburg liegt der FC EDO Simme nun auf dem Vierten Platz, punktgleich mit dem drittplatzierten Interlaken. Jetzt müssen in den letzten beiden Spielen noch Punkte her, damit man in der Tabelle nicht nach unten rutscht und diese Saison erfolgreich abgeschlossen wird. Die nächste Partie findet bereits nächsten Dienstag Zuhause gegen den FC Frutigen statt. Um 19:00 Uhr wird in der Au angepfiffen. Vielen Dank den Mengen Zuschauern, die diese Woche den Weg an den Spielfeldrand gefunden haben. Bis zum nächsten Mal. HOPP EDO!

 

EDO – Spiez:

 

Es spielten:

FC EDO Simme: Zünd, Gerber, Klossner, Ueltschi, Schranz, Brügger (81. Min Mani), Röthlisberger, Küng, Küpfer (71. Min Gfeller), Blank, Adili

 

Tore:

0:1 20. Min; 0:2 68. Min; 0:3 76. Min

 

Steffisburg – EDO:

 

Es spielten:

FC EDO Simme: Zünd, Gerber, Klossner, Ueltschi, Schranz, Mani, Röthlisberger, Küng, Brügger (72. Min Gfeller), Blank, Adili (88. Min Josi)

 

Tore:

0:1 Adili 3. Min; 1:1 19. Min; 1:2 Klossner 25. Min; 2:2 45. Min; 2:3 Küng 46. Min

 

Text: M. Blank 


Mai 2016

Firmenturnier & Fussball Party

Am 11. Juni findet das 2. Firmenturnier des FC EDO Simme 1977 statt. Nach der gelungenen Premiere folgt der zweite unvergessliche Streich. Die Frutiger AG ist die Firma, die es zu schlagen gilt. Im Anschluss an das Turnier findet wiederum einen Fussball Party mit Barbetrieb, DJ, Hitparaden und Fussballhits.