News FC EDO Simme 1977


November 2018

 

Athleticum Clubwochen. Profitiere als Mitglied zwischen dem 3. bis 17. November 2018 von einem Rabatt von 20% auf das gesamte Sortiment!


November 2018

3. Liga: Vorgezogener Start in die Rückrunde verschlafen

FC Heimberg – FC EDO Simme 4:2

 

Gegen alle Gegner in dieser Gruppe bereits einmal gespielt, musste das Team von Trainer Matoshi letzten Sonntag auswärts das vorgezogene Spiel gegen Heimberg austragen. Es war zugleich das erste Spiel der Rückrunde und die letzte Partie in diesem Jahr. Deshalb sollten noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden, um 3 Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

 

Der Anfang der Partie zeigte ein ähnliches Bild, wie schon gegen Allmendingen. Der Start wurde von den Simmentalern komplett verschlafen und so sahen sie sich schon nach 10 gespielten Minuten durch einige Unstimmigkeiten in der Abwehr mit 0:2 im Rückstand. Danach wurde das Spiel ausgeglichener und EDO kam wieder heran, wenn auch auf kuriose Art und Weise: Stürmer Küpfer wurde vom gegnerischen Goalie angeschossen und wurde so zum Torschützen. Der Anschlusstreffer brachte Schwung in die Partie und Heimberg versuchte umgehend, wieder einen 2-Tore-Vorsprung herzustellen. Dabei liessen die Gastgeber unzählige Chancen liegen und scheiterten oftmals auch am überragend haltenden Torhüter Dänzer. EDO konzentrierte sich vorübergehend aufs Kontern und es sollte auch genau so ein Konter sein, der zum Ausgleich führte: Ein Befreiungsschlag von Röthlisberger wurde zur perfekten Vorlage für Blank, der alleine auf den Torhüter ziehen konnte und zum 2:2 einschob. Doch die Freude über den Ausgleich währte nicht lange. Noch vor der Pause kam Heimberg erneut zu einem Tor. Unglücksrabe Josi lenkte eine Flanke zum 3:2 für die Thuner in die eigenen Maschen.

 

Nach der Pause änderte sich nicht viel am Gezeigten auf dem Platz. EDO versuchte mit vereinzelten Nadelstichen im Angriff wieder zum Ausgleich zu kommen und Heimberg verpasste es weiterhin, das Spiel zu entscheiden. In der 75. Minuten fiel dann aber doch der Treffer zum 4:2. Dies war zugleich das Schlussresultat.

 

Wieder hätte es eine andere Partie geben können, wenn EDO den Start nicht verschlafen hätte. Hätte, Hätte, Fahrradkette. Man kann nur nach vorne schauen und es in der Rückrunde im Frühling besser machen. Ein grosser Dank geht an alle, die uns in dieser Vorrunde wieder einmal vortrefflich angefeuert haben. Wir sehen uns nach der Winterpause wieder, wenn es das nächste Mal heisst: HOPP EDO!sadnn nur noch einen Feldspielern spannendes Silich cherweise davor querlegte auf Lesaj, welcher dann nur noch einen Feldspieler

 

Es spielten:

FC EDO Simme: Dänzer, Josi, Röthlisberger, Balmer, Wüthrich, Mani, Luginbühl, Blank, Hartmann, Brügger, Küpfer

Ersatz: Krauer, Mani, Awad, Feuz

 

Tore:

1:0 4. Min.; 2:0 10. Min.; 2:1 Küpfer 28. Min.; 2:2 Blank 43. Min.; 3:2 Eigentor 45. Min.; 4:2 75. Min.

 

Text: M. Blank

 


September 2018

Erfolgreiche Inbetriebnahme der Flutlichtanlage

Am Freitag 14. September konnte ein weiterer Meilenstein im Projekt Kunstrasen erreicht werden.
Die LED-Flutlichtanlage wurde am Donnerstag und Freitag planmässig montiert. 
Durch die eingesetzte LED-Technologie kann der Strombedarf der Platzbeleuchtung um rund 35% reduziert werden, wobei die Beleuchtungsstärke um ungefähr Faktor 6 erhöht wurde. Mit der verbauten Beleuchtung wird nun auch die minimale Beleuchtungsstärke von durchschnittlich 120 Lux erreicht, welche vom Schweizerischen Fussballverband für die Durchführung von Meisterschaftsspielen vorgeschrieben wird.

Zudem wurde für die Anlage eine Zeitschaltuhr verbaut um die Beleuchtung nach 22:00 Uhr zu vermeiden.

Der FC EDO Simme 1977 bedankt sich herzlich bei der W. Tschabold AG für die fachgerechte Montage und der ISP Electro Solutions AG, Filiale Niedersimmental, für den elektrischen Anschluss.

 

Für den Vorstand

Markus von Niederhäusern