News FC EDO Simme 1977


2. Februar 2019

2. EDO Skitag vom 2. Februar 2019

 

 

Bei der Abfahrt Richtung Rossberg hatten wohl noch einige das Gefühl, dass auch der diesjährige Skitag des FC EDO Simme dem Wetter zum Opfer fallen wird. Es kam aber ganz anders!

 

Bei der Fahrt Richtung Rossberg durchdrang man schon kurz nach Oberwil die Nebeldecke und was zum Vorschein kam war ein perfektes Wetter, welches uns beste Rahmenbedingungen bereitete, um gemeinsam einen wunderschönen Wintertag zu geniessen.

 

Insgesamt 32 Kinder, Jugendliche, Damen und Herren nahmen die Herausforderung von zwei Riesenslalom Läufen in insgesamt fünf Kategorien in Angriff. Ca. um 09:00 fand die Startnummernausgabe statt und anschliessend unter der Leitung von Beat Gerber wurde der Lauf ausgesteckt. In dieser Zeit konnten die Teilnehmer noch praktisch leere Pisten vorfinden und sich optimal einfahren. Nach erfolgreicher Installation der Zeitmessanlage durch Florian Schär war alles angerichtet und schon startete der 1. Lauf. Einigen Athleten gelang der 1. Lauf schon sehr gut, andere hofften auf Verbesserung im 2. Lauf, welcher gleich im Anschluss stattfand. Nach erfolgreicher Durchführung der beiden Läufe stand schon bald das Mittagessen an, jedoch war noch genügend Zeit vorhanden, um noch einige freie Fahrten zu geniessen oder „ufem Hojiträff“ ein Apéro zu nehmen und die Gastfreundschaft von Jürg Fischer zu geniessen.

 

Ab 13:30 konnten die Teilnehmer im Restaurant Niederhornblick bei der Familie von Känel das wohlverdiente Mittagessen geniessen. Die anschliessende Zeit bis 16:00 wurde individuell genutzt.

 

Um 16:00 fanden anschliessend die Siegerehrungen der fünf Kategorien statt. Unter der Leitung vom Organisator Bruno Grob und den Ehrendamen Michelle Schütz und Fabienne Wenger wurden den Siegern die Medaillen überreicht.

 

Gerne möchten wir Florian und Marlen Schär, Stefan Blatt, Oswald Kunz, Beat Gerber und dem Organisator Bruno Grob nochmals herzlich danken! Durch Euren Einsatz konnten die Teilnehmer/innen einen wunderschönen Tag erleben. Auch Jürg Fischer und dem Team vom Restaurant Niederhornblick gebührt ein riesen Dank. Eure Gastfreundschaft war einmalig, MERCI! 

Wir danken allen Teilnehmern ganz herzlich für das Erscheinen. Wir hoffen, Euch und noch viele mehr auch im nächsten Jahr am 3. Skitag des FC EDO Simme begrüssen zu dürfen!

 

Hier die Rangliste:

Download
Rangliste EDO komplett.pdf
Adobe Acrobat Dokument 21.3 KB

Januar 2019

 

6. Raiffeisen Football Camp / MS Sports

 

Auch im 2019 findet wieder ein Raiffeisen Football Camp in der Au-Allmend in Erlenbach statt!

 

Einblicke ins Raiffeisen Football Camp mit den MS Sports Filmen findet du hier:

Film Fussballcamp:                         https://vimeo.com/302819634                                                               
Film MS Sports:                               https://vimeo.com/303482019                                

 

Wir freuen uns vom Montag 08. Juli bis Freitag 12. Juli 2019 wieder zahlreiche Fussballer & Fussballerinnen bei uns zu begrüssen. 

 

Weitere Infos und Anmeldung direkt unter www.mssports.ch der Webseite unseres Partners.

Den Flyer haben wir Euch nachfolgend angehängt.

 

Download
Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.2 MB

Januar 2019

Download
Informationsschreiben Junioren A-C
Liebe Vereinsmitglieder, Eltern und Kinder
Bitte beachtet das angehängte Schreiben betreffend sportlicher Ausrichtung der A, B und C Junioren in der Rückrunde der Saison 18/19.
Für Auskünfte steht Euch der Vorstand gerne zur Verfügung.
Informationsschreiben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.9 KB

18. November 2018

 

Niederhorn-Cup 2018 in Spiez

Am letzten Sonntag nahmen wir mit den Eb & Ec Junioren am Niederhorn-Cup in der Turnhalle im ABC Zentrum in Spiez teil. Mit viel Engagement und Freude spielten die EDO Teams ein hervorragendes Turnier. Das eine Team musste sich erst im kleinen Final dem FC Hünibach geschlagen geben und das andere Team konnte erst im Final vom FC Dürrenast bezwungen werden. Somit resultierten die Ränge 2 und 4 von insgesamt 8 Teilnehmern. Da der FC Dürrenast die bessere Tordifferenz aus den Gruppenspielen aufwies, konnten die Thuner ein reines EDO-Finale verhindern!!!

Mit den Kindern mitzufiebern machte riesigen Spass und der FC EDO kann Stolz auf die starken Auftritte der E-Junioren sein. Die beiden E-Teams und die Betreuer bedanken sich für die Unterstützung von den Rängen und für die super Organisation des FC Spiez.

Bravo und Hopp EDO!

 


November 2018

3. Liga: Vorgezogener Start in die Rückrunde verschlafen

FC Heimberg – FC EDO Simme 4:2

 

Gegen alle Gegner in dieser Gruppe bereits einmal gespielt, musste das Team von Trainer Matoshi letzten Sonntag auswärts das vorgezogene Spiel gegen Heimberg austragen. Es war zugleich das erste Spiel der Rückrunde und die letzte Partie in diesem Jahr. Deshalb sollten noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden, um 3 Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

 

Der Anfang der Partie zeigte ein ähnliches Bild, wie schon gegen Allmendingen. Der Start wurde von den Simmentalern komplett verschlafen und so sahen sie sich schon nach 10 gespielten Minuten durch einige Unstimmigkeiten in der Abwehr mit 0:2 im Rückstand. Danach wurde das Spiel ausgeglichener und EDO kam wieder heran, wenn auch auf kuriose Art und Weise: Stürmer Küpfer wurde vom gegnerischen Goalie angeschossen und wurde so zum Torschützen. Der Anschlusstreffer brachte Schwung in die Partie und Heimberg versuchte umgehend, wieder einen 2-Tore-Vorsprung herzustellen. Dabei liessen die Gastgeber unzählige Chancen liegen und scheiterten oftmals auch am überragend haltenden Torhüter Dänzer. EDO konzentrierte sich vorübergehend aufs Kontern und es sollte auch genau so ein Konter sein, der zum Ausgleich führte: Ein Befreiungsschlag von Röthlisberger wurde zur perfekten Vorlage für Blank, der alleine auf den Torhüter ziehen konnte und zum 2:2 einschob. Doch die Freude über den Ausgleich währte nicht lange. Noch vor der Pause kam Heimberg erneut zu einem Tor. Unglücksrabe Josi lenkte eine Flanke zum 3:2 für die Thuner in die eigenen Maschen.

 

Nach der Pause änderte sich nicht viel am Gezeigten auf dem Platz. EDO versuchte mit vereinzelten Nadelstichen im Angriff wieder zum Ausgleich zu kommen und Heimberg verpasste es weiterhin, das Spiel zu entscheiden. In der 75. Minuten fiel dann aber doch der Treffer zum 4:2. Dies war zugleich das Schlussresultat.

 

Wieder hätte es eine andere Partie geben können, wenn EDO den Start nicht verschlafen hätte. Hätte, Hätte, Fahrradkette. Man kann nur nach vorne schauen und es in der Rückrunde im Frühling besser machen. Ein grosser Dank geht an alle, die uns in dieser Vorrunde wieder einmal vortrefflich angefeuert haben. Wir sehen uns nach der Winterpause wieder, wenn es das nächste Mal heisst: HOPP EDO!sadnn nur noch einen Feldspielern spannendes Silich cherweise davor querlegte auf Lesaj, welcher dann nur noch einen Feldspieler

 

Es spielten:

FC EDO Simme: Dänzer, Josi, Röthlisberger, Balmer, Wüthrich, Mani, Luginbühl, Blank, Hartmann, Brügger, Küpfer

Ersatz: Krauer, Mani, Awad, Feuz

 

Tore:

1:0 4. Min.; 2:0 10. Min.; 2:1 Küpfer 28. Min.; 2:2 Blank 43. Min.; 3:2 Eigentor 45. Min.; 4:2 75. Min.

 

Text: M. Blank

 


September 2018

Erfolgreiche Inbetriebnahme der Flutlichtanlage

Am Freitag 14. September konnte ein weiterer Meilenstein im Projekt Kunstrasen erreicht werden.
Die LED-Flutlichtanlage wurde am Donnerstag und Freitag planmässig montiert. 
Durch die eingesetzte LED-Technologie kann der Strombedarf der Platzbeleuchtung um rund 35% reduziert werden, wobei die Beleuchtungsstärke um ungefähr Faktor 6 erhöht wurde. Mit der verbauten Beleuchtung wird nun auch die minimale Beleuchtungsstärke von durchschnittlich 120 Lux erreicht, welche vom Schweizerischen Fussballverband für die Durchführung von Meisterschaftsspielen vorgeschrieben wird.

Zudem wurde für die Anlage eine Zeitschaltuhr verbaut um die Beleuchtung nach 22:00 Uhr zu vermeiden.

Der FC EDO Simme 1977 bedankt sich herzlich bei der W. Tschabold AG für die fachgerechte Montage und der ISP Electro Solutions AG, Filiale Niedersimmental, für den elektrischen Anschluss.

 

Für den Vorstand

Markus von Niederhäusern