Infrastruktur


News

Juni 2017

Probleme mit dem Wasserdruck vorübergehend gelöst

Seit mehreren Monaten beschäftigen wir uns mit dem Wasserdruck. Dieser sackte immer wieder zusammen. Die genaue Ursache blieb unerkannt . In der Folge liefen teilweise die Duschen nicht oder tröpfelten nur. Akut wurde die Situation als wir in diesen heissen Sommertagen den Rasen nicht bewässern konnten. Dieser drohte "kaputt" zu gehen, was in Anbetracht des anstehenden Spiels zwischen dem FC Thun und dem FC Zürich für den Verein und die Gemeinde als Wassernetzbetreiber zu einem grossen Reputationsverlust geführt hätte. Wir konnten nun mit der Haueter Haustechnik AG ein Provisorium in Betrieb nehmen. Dieses stellt die Wasserversorgung vorübergehend sicher. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir die eigentliche Problemlösung angehen.

 

Das Jubiläum kann kommen.


Mai 2017

EDO nutzt Sonnenenergie!

Der FC EDO Simme 1977 benötigt für den Spiel- und Trainingsbetrieb beachtliche jährliche Warmwassermengen. Da unsere Aktivitäten vor Allem in den warmen, sonnenreicheren Monaten stattfinden, stellten wir uns die Frage: „Warum bereiten wir einen Teil unseres Energiebedarfes für Warmwasser nicht mit Solarenergie auf?“ Gefragt, getan. Erste Berechnungen und Abschätzungen haben gezeigt, dass wir unseren Energiebedarf für die Warmwasseraufbereitung zu 80-90% mit Solarenergie abdecken können.

 

Nach eingehenden Kosten-/ Nutzenanalysen entschieden wir uns das Projekt „Solarenergie für EDO“ zu realisieren.Die Komponenten der Solaranlage konnten wir über den regionalen Lieferanten und langjährigen EDO-Sponsor, Liebi LNC AG aus Oey-Diemtigen, zu grosszügigen Konditionen beziehen.

Die Montage der Anlage erfolgte unter der Leitung unseres Mitgliedes Franz Wiedmer zu 100% mit EDO-Arbeitskräften. Am 24.04.2017 wurde die Anlage durch Thomas Fankhauser (Liebi AG) erfolgreich in Betrieb genommen und Seit diesem Zeitpunkt konnten schon etliche Liter Warmwasser mit der Kraft der Sonne aufbereitet werden.

Mit unserer Solaranlage wollen wir unseren jährlichen Heizölverbrauch um mindestens 600 Liter/Jahr reduzieren.

Ein grosses Dankeschön geht an:

Liebi LNC AG, Oey-Diemtigen: Für die Lieferung, die Sponsoringbeiträge und die Unterstützung bei der Planung und Realisierung der Solaranlage.

 

Franz Wiedmer und seine EDO-Helfer: Für die fachgerechte Montage der Anlage.

 

ahp abbühl haustechnikplanung gmbh, Wimmis: Für die Planung, Organisation und Sponsoringbeiträge der Anlage.


Mai 2017

Defibrillator beim FC EDO Simme 1977

Immer wieder kommt es auf Sportplätzen zu Herznotfällen. Bei einem Herznotfall ist die Rettung ein Wettlauf mit der Zeit. Doch auch Laien können wertvolle Erste Hilfe leisten, wenn sie rasch handeln und ein Defibrillator in der Nähe ist. Durch den Einsatz eines solchen Gerätes kann die Überlebenschance bei plötzlichen Herzanfällen um ein Vielfaches gesteigert werden. Mit den wachsenden Besucherzahlen in der Au, haben wir uns entschieden ein solches Gerät zu beschaffen, ehe es zu einem solche gravierenden Ereignis kommt.

 

Unser sprachgesteuerter, einfach zu bedienender Defi ist nun einsatzbereit und an mehreren Orten gut signalisiert. Wir hoffen diesen nie einsetzen zu müssen.

 

Der Vorstand


März 2017

Aufstellen 2017 - wir sind bereit für die Rückrunde!

Bei besten Bedingungen und motivierten Helfern haben wir am vergangenen Samstag unsere Anlage für die Rückrunde fit gemacht.

Die rund 20 Helfer haben aufgeräumt, aufgestellt und geputzt wodurch unser Hüsi wieder erstrahlt und sich auf die Saison freut.

Vielen Dank allen Helfern für die tolle Mithilfe.

 

Für den Vorstand

Markus von Niederhäusern


November 2016

Winterstellen 2016

Mit dem Winterstellen am Samstag, 11. November gehört die Vorrunde 2016/17 definitiv der Vergangenheit an und die Anlage in der Au geht in die wohlverdiente Winterpause. Die Mannschaften besuchen nun (hoffentlich) ein letztes Mal das Hallentraining, bevor ab dem Frühjahr der Kunstrasenplatz zur Verfügung stehen soll.

 

Es gab wieder einiges zu tun. Unter der Regie von unserem Leiter Infrastruktur, Markus von Niederhäusern, wurden folgende Tätigkeiten pflichtbewusst erledigt:

- Duschen entkalken

- Wasserleitungen entlüften, Platten legen

- Plakate demontieren und reinigen

- Zäune Nachspannen

- Mähroboter reinigen und einlagern

- verschiedene Reinigungsarbeiten

- Tornetze entfernen

- Solarthermie montieren

- und, und, und...

 

Dieser Event ist ein wichtiger für unsere Infrastruktur und die Betriebs- und Unterhaltskosten. Mit den geplanten Wartungen leisten wir einen wichtigen Beitrag an eine optimale Lebensdauer unserer Gerätschaften und mit dem Investitionsplan kann das Risiko für Unvorhergesehenes minimiert werden.

 

Vielen herzlichen Dank den zahlreichen und fleissigen Helfern für Ihren Einsatz.


Juli 2016

Eine andere Perspektive der Au

Vielen Dank an unseren Ex-Fussballer Sandro Hostettler und seinen Kollegen für die eindrücklichen Bilder!


Juli 2016

Unterhalt und Reparatur des Naturrasens

Die starken Regenfälle im Mai und Juni dieses Jahres gingen auch an unserem Naturrasen nicht spurlos vorbei. An verschiedenen Stellen des Platzes konnte das Wasser nicht mehr abfliessen, wodurch sich über längere Perioden Pfützen bildeten und das Wurzelwerk im Wasser zerstört wurde.

Die Pfützenbildung ist bei diesen starken Regenfällen nicht zu verhindern da der Rasenaufbau mit der Müllhalde keine ideale Sickerung zulässt.

 

Die Schadenstellen wurden repariert und brauchen nun Zeit für die Verwurzelung um im Herbst einen strapazierfähigen und spieltauglichen Spieluntergrund bieten zu können.

Zusätzlich haben wir ärifiziert und gesandet damit der Rasen sich ausbreiten, atmen und erholen kann, geplant war das Ärifizieren nach Saisonende, musste jedoch aufgrund des Nässe mehrmals verschoben werden.

 

Aufgrund dieser Massnahmen sind wir gezwungen den Rasen für 3 Wochen also bis am 24. Juli 2016 für ALLE zu sperren.

Ausnahmen werden durch den Vorstand bewilligt.

 

Für den Vorstand, Markus von Niederhäusern


März 2016

Aufstellen 2016

Gestern haben wir die Infrastruktur in der Au wieder für den Saisonstart flott gemacht. Es gab viel zu tun aber wir haben "fast" alles geschafft. Nun hoffen wir auf fruchtbares Wetter, damit der Rasen sprießen und gedeihen kann. Es waren Spieler aus allen teamplayerpflichtigen Mannschaften dabei. B-Junioren, 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Senioren 30+ und sogar noch F- und G-Junioren. Das macht den Verein zu dem was er ist. Einmalig! Merci Jungs.

 


November 2015
Winterstellen 2015, 7. November
Bei bester Witterung und frühherbstlichen Bedingungen haben wir am Samstag unsere Anlage Winterfest gemacht.

Durch die zahlreich erschienenen Helfer konnten wir den Arbeitsaufwand von über 35 Stunden ideal verteilen und die anfallenden Arbeiten erledigen. Die Infrastruktur zeigt sich in einem sehr guten Zustand, daher waren dieses Jahr nur Kleinstreparaturen nötig.
Für die Mithilfe bedanken wir uns bei jedem Einzelnen.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns auch herzlich bei unseren Platzwärten Tipsu und Tschudi für die geleistet Arbeit bedanken. Die Anlage war stets sehr gut gepflegt und der Rasenplatz wies eine sehr hohe Qualität aus.

Um dem Rasen eine Erholung zu bieten hoffen wir nun auf eine kalte Winterzeit und freuen uns bereits am 19. März die Anlage wieder einzurichten.

Für den Vorstand, Kusi

Oktober 2015

Einbruchserie beim FC EDO Simme 1977 geklärt

In den vergangenen sieben Tagen kam es beim FC zu drei Einbrüchen mit Diebstahl und Sachbeschädigung (wir haben berichtet). Nun konnte die Polizei dank dem tollkühnen Einsatz dreier EDO'ler die Täter dingfest machen. Die Medienmitteilung der Polizei findest Du hier.... Wir hoffen das der Spuk nun ein Ende hat und wir uns wieder auf die schönste Nebensache der Welt konzentrieren können. Ein Dank geht an alle Helfer, welche in den letzten Tagen alles daran gesetzt haben, den Spielbetrieb trotz der Umstände aufrecht zu erhalten. 

 

Für den Vorstand

Mathias Siegenthaler

Download
RadioBEO
Beitrag über die Einbruchserie beim FC EDO Simme 1977
EDO.m4a.mp4
MP3 Audio Datei 217.5 KB

Oktober 2015
Einbruch, Diebstahl und Sachbeschädigung beim FC EDO Simme 1977
In der Nacht auf Dienstag haben Unbekannte auf dem Fussballplatz des FC EDO Simme ihr Unwesen getrieben. Neben dem Lager, Wintergarten, Restaurant wurde auch der Rasenmähroboter in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Sachschaden von gegen CHF 25‘000.00. Zudem wurden Gegenstände und Waren im Wert von ca. CHF 2'000.00. entwendet.  Die Spurensicherung der Kantonspolizei hat die Spuren gesichert und wertet zurzeit auch das zur Tatzeit (00:42 Uhr) entstandene Videomaterial der Überwachungskamera aus. Ist Ihnen zur Tatzeit etwas aufgefallen? Hinweise zur Täterschaft nimmt die Kantons Polizei Bern oder der Präsident, Mathias Siegenthaler unter 079 271 51 02 gerne entgegen.


September 2015
Neue Sitzmöglichkeiten auf EDO-Platz

Anlässlich des Heimspiels von letztem Samstag gegen den FC Dürrenast konnte der FC EDO Simme seine beiden neuen Tische einweihen. Diese bieten je 16 Leuten eine Sitzgelegenheit und laden zum gemütlichen Zusammensein ein.

Der FC EDO Simme bedankt sich herzlich bei den beiden Sponsoren Luginbühl AG Oey (http://www.massgeschreinert.ch) sowie der von Niederhäusern AG Erlenbach (http://www.vonag.ch), welche massgeblich an der Realisierung beteiligt waren.

Ein spezieller Dank gilt auch den beiden "Hölzigen" Dario Luginbühl und André Küpfer, welche die Holzmontage in zahlreichen Fronstunden vergenommen haben.

Der FC EDO ist überzeugt, mit den beiden Tischen die Vereinsinfrastruktur weiter voran zu bringen und freut sich auf die zahlreichen Fussballdiskussionen "am runden Tisch".


September 2015

Anzeigetafel wieder in Betrieb

Die Anzeigetafel ist wieder in Betrieb. Der DD Display Driver musste ersetzt werden. Wir bedanken uns bei allen, die ihr Bestes gegeben haben, damit die Anzeigetafel so schnell wie möglich und zu den bestmöglichen Kosten wieder in Gang gebracht wurde. Thank you!

 

 


April 2015

Schuldenbüchlein adé

Wir akzeptieren neu auch folgende Karten zur Zahlung in unserem Klubhaus.


März 2015

Pflegewoche 2015

Es gibt viel zu tun. Zuerst wurde der Rasen abgestriegelt und das gelöste Material entfernt, damit die Belüftung wieder hergestellt ist. Anschliessend wurde die 1. Düngung ausgetragen. Das Ergebnis wird schon in wenigen Tagen sichtbar sein.